Gib mal Voll-Strom…

17 09 2008

Schon als Studie war dieses Fahrzeug eine genauere Beobachtungen wert. Heute will der Tesla-Roadster ein serienreifes Produkt mit Preis und Händlernetz sein. Unglaublich aber wahr! Da packen die Californier  6831″Laptop“-Li-Ionen-Zellen in -unser- Elisechassis und schaffen damit durchaus vielversprechenden Eckdaten: Über 300km Reichweite sind geboten für etwa 9 Euro Strompreis. Und bei 225kw Motorleistung wird jeder einzelne davon Spass machen.  Ein Öko-Sportwagen quasi. Motorsport ohne Abgase. Beschleunigen ohne Lärm zu machen. Das wird nicht jeder wollen, soviel ist klar. Aber keine andere Probefahrt würde mich mehr reizen, als mit diesem Fahrzeug. Mal sehen wo hier der nächste Händler aufmacht..Ja, dass die Sache nicht geschenkt ist war klar: 99T€ sollen die ersten 250 „signature edition“ kosten, danach sind etwa 120T€ zu berappen.  In die Kalkulation sollte vielleicht noch ein weiterer Akkusatz eingerechnet werden, denn deren Standzeit stellt momentan bei allen E-Fahrzeugen eine Schwachstelle dar. Garantie gibt´s beim Hersteller für die ersten 60Tkm, Lebensdauer verspricht derselbe aber für noch weitere 100Tkm. Die Zeit wird´s zeigen…Technik, viel mehr Bilder und Videos gibt´s auf der offiziellen Webseite: www.teslamotors.com

Advertisements




Pakalskis Fotografien

13 04 2008

Wie es ureigene Bestimmung eines Bloggs (Web Log) ist, schreibe ich jetzt einfach mal auf wo mich die Internet-Surferei heute hinverschlagen hat.

Über eine gute Freundin, von der es unzählige professionelle Fotos bei studiVZ zu sehen gibt, bin ich auf einen, so finde ich, aussergewöhnlichen Fotografen gestossen.

Aber seht selbst:

http://www.pakalski.de/

für diejenigen die nicht die Zeit und Lust haben dem Link zu folgen, und in die seine Foto-Welt abzutauchen habe ich hier einen meiner Favoriten eingebunden (Bild sowie Rechte auf obiger Webseite!).

Alisa





Rundstahl

1 03 2008

Ja der Wintersport. Kann mir zwar keinerlei Vorwürfe machen die Sache provoziert zu haben, aber manchmal genügt auch einfach Pech. Aus diesem Grund bin ich seit letzten Freitag etwas schwerer was wohl am 38cm langen Rundstahl liegen mag, was mir ins Schienbein „installiert“ wurde. Aber seht selbst:

Schienbein





Dinge die nichts können…

9 01 2008

Heute ist es soweit, hab mich entschieden meine treue Zockmaschine zu verkaufen. Der gute Glückspielautomat stammt noch aus D-Mark Zeiten. Wenn ich mich richtig erinnere, war die Deutsch-Mark-Berta deswegen so billig, weil jeder schon wusste, dass bald unser Euro kommt. Der gute Euro, die harte Währung der Neuzeit, neben dem selbst der Alpendollar kaugummiweich wird.

Fotos sind schon gemacht, und bevor ich diese auf den E-Bay-Server hochlade schreibe ich dem Gerät zu Ehren noch einen letzten Beitrag in meinem Blogg.

Geldmonster 1

 Gehab Dich wohl Du Blüte der Mechanisierung. Keine Bits und Bytes fliessen durch Deine Innereien,nein Relais, Federlein und kleine Zahnrädchen kontrollieren Dein Glücksspiel. Da hört und spürt man noch was, obgleich jedes Handy mittlerweile anspruchsvollere Unterhaltung zu bieten hat.

geldmonster3493.jpg

Mit jedem Wort würd ich Dich gerne noch ein bisserl behalten, geht aber nicht, da mein Keller zu klein ist und…

…du wirklich nichts kannst ausser an ne alte Zeit zu erinnern.